Projektförderung für regionale Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen haben die Möglichkeit für regionale und zeitlich befristete Projekte in Oberösterreich (die über das normale Maß der Selbsthilfearbeit hinausgehen) bis 31. August 2019 Anträge für eine Förderung einzureichen. Um die Abwicklung und Verteilung kümmert sich die OÖGKK als Teil der Sozialversicherung.

Mehr Informationen zur Förderung 2020 sowie die Antragsformulare finden sie unter folgendem Link:

> DETAILS

Unser Projekt wurde mit dem Linzer Gesundheitspreis prämiert!

Unser eingereichtes Projekt „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ wurde mit dem zweiten Platz des Linzer Gesundheitspreises ausgezeichnet. Die Ehrung fand am 27. Mai 2019 im Rahmen eines Festaktes im Renaissancesaal des Alten Rathauses statt und wurde durch die Linzer Vizebürgermeisterin Karin Hörzing vorgenommen. Wir bedanken uns herzlich und freuen uns sehr.

> DETAILS

Erstes Innviertler Netzwerktreffen war ein voller Erfolg

Mehr als 20 Vertreterinnen und Vertreter von regionalen Selbsthilfegruppen sind am 10. Mai unserer Einladung gefolgt und zum Innviertler Netzwerktreffen nach Ried im Innkreis ins Gasthaus Zuser am Riedberg gekommen. Zentrale Themen der Veranstaltung waren die erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit mit den regionalen Medien und die Vernetzung. OÖN-Redakteur Thomas Streif gab uns einen Einblick in die Arbeitswelt eines Journalisten. Von ihm bekamen wir viele Anregungen für eine erfolgreiche Medienarbeit. In der Pause gab´s Innviertler Köstlichkeiten zur Stärkung und jede Menge Möglichkeiten miteinander ins Gespräch zu kommen.

Im zweiten Teil des Innviertler Netzwerktreffens bekam die Selbsthilfebeauftragte des Rieder Krankenhauses, Frau Margit Matheis, die Gelegenheit sich vorzustellen. Obmann-Stellvertreter Hubert Kehrer hielt in seinem Referat fest: „Vernetzung bietet viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit und soll eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten werden!“

> DETAILS

Wenn´s weh tut! 1450 – die telefonische Gesundheitsnummer

So funktioniert´s: Sie haben plötzlich ein gesundheitliches Problem, das Sie beunruhigt? Rufen Sie die Nummer 1450 ohne Vorwahl über das Handy oder Festnetz. Eine medizinisch geschulte diplomierte Krankenpflegeperson berät Sie gleich am Telefon und gibt Ihnen eine passende Empfehlung. Sollte sich Ihr Problem als akut herausstellen, kann natürlich auch sofort der Rettungsdienst (mit/ohne Notarzt) entsendet werden.

> DETAILS

SELPERS – GESUNDES LERNEN

Mitten im Leben mit meiner Erkrankung. Was kann ich für mich tun?
Für Menschen mit chronischen Erkrankungen gibt es jetzt kostenlose Online-Kurse, entwickelt in Zusammenarbeit mit renommierten MedizinerInnen und Selbsthilfegruppen. Die Kurse bieten Informationen um die Erkrankung zu verstehen und vermitteln Ihnen und Ihren Angehörigen, was Sie selbst zum Verlauf Ihrer Erkrankung beitragen können. Praktische Tipps und Anleitungen unterstützen beispielsweise bei der Bewältigung des Alltags oder beim Umgang mit Nebenwirkungen der Therapie. www.selpers.com wurde dafür bereits mit dem Occursus, dem Preis der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (OeGHO) und dem Förderpreis des Global Myeloma Action Network (GMAN) ausgezeichnet.

> DETAILS

Freiwillig helfen – gratis versichert

Das Land OÖ und die OÖ Versicherung schaffen gemeinsam einen kostenlosen Versicherungsschutz für ehrenamtlich Engagierte in Oberösterreich: Die Unfall- und Haftpflichtversicherung für freiwillige Helfer richtet sich an Mitglieder von Vereinen, Personen in Initiativen oder losen Selbsthilfegruppen und auch Einzelpersonen mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Oberösterreich, die außerhalb von großen Organisationen ehrenamtlich, freiwillig und unentgeltlich für das Gemeinwohl aller Oberösterreicher tätig sind. Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

> DETAILS


UNSERE PARTNER

IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Selbsthilfe OÖ | Dachverband der Selbsthilfegruppen
Garnisonstraße 1 a/2. Stock | 4021 Linz, Postfach 61 | Tel.: 0732 / 79 76 66 | Fax: DW 14 | E-Mail