hintergrund_oben
Selbsthilfegruppen suchen:
AktuellesÜber unsSelbsthilfegruppenServiceFotosPartner/LinksKontakt
Unsere Partner
Aktuelles

2016
Veranstaltungshinweise

Nähere Informationen finden Sie in den angeführten Links zur jeweiligen Homepage der Veranstalter oder den PDF-Dateien.




22. und 23. September 2016
3. Kongress: Leben nach erworbener Hirnschädigung

Der Verein SHT-Lobby veranstaltet in Kooperation mit dem Neurologischen Bildungszentrum am Donnerstag 22. und Freitag 23. September 2016 im Courtyard Marriott Hotel in Linz bereits zum 3. Mal einen deutschsprachigen Fachkongress zum Thema Leben nach erworbener Hirnschädigung: Rehabilitation – Teilhabe – Alltagsanforderungen – Netzwerke im Gehirn – Vernetzung am Patienten. Der Kongress richtet sich an alle Berufsgruppen in den unterschiedlichen Leistungsbereichen, an Betroffene und ihre Angehörigen. Genauere Details zur Veranstaltung, den Inhalten und Protagonisten und für Anmeldungen finden sie im Programmheft und unter folgendem Link:




11. August 2016 – Patienten werden zu Partnern
Selbsthilfemodell im Krankenhaus BHS Linz boomt

Mitglieder von Selbsthilfegruppen sind Fachleute in eigener Sache. Als Betroffene oder Angehörige kennen sie beide Seiten – Krankenhaus und Privatumfeld, professionelle Spitalsbetreuung und familiäre Pflege, High-Tech-Medizin und psychosoziale Nachsorge. Seit der Verleihung des Gütesiegels Selbsthilfefreundliches Krankenhaus im Sommer 2014 sind im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz Selbsthilfegruppen, Patienten und Angehörige ganz gezielt über eine eigene Selbsthilfekontaktstelle als Partner integriert. Der wechselseitige Nutzen ist groß – nicht weniger als 100 Gruppentreffen gingen in den vergangenen 24 Monaten über die Bühne – im Schnitt ist jede Woche aktives Netzwerken zwischen Spital und Selbsthilfegruppen angesagt.




27. Juni 2016: Kommunikationstag Onkologie OÖ
Wie sag ich´s meinen Patienten?

Die Kommunikation zwischen Arzt und Patient war das zentrale Thema des Workshops. Eingeladen hatten Frau Helga Thurnher von der Selbsthilfe Darmkrebs Österreich und die Onkologische Akademie der Barmherzigen Schwestern. In seiner Begrüßungsrede verwies Landeshauptmann Josef Pühringer auf die große Bedeutung des Arzt-Patientengesprächs, das gerade im Bereich der Onkologie für alle Beteiligten eine große Herausforderung ist. Ärzte und Pflegepersonal sind oft aus verschiedensten Gründen überfordert und finden dabei manchmal nicht die richtigen Worte. Wie einfach, effizient und mit gewollten Nebenwirkungen so ein Gespräch verlaufen kann, das demonstrierten die beiden Wiener Referenten Roman F. Szeliga, der Begründer der CliniClowns und ORF-Radiodoktor und Kabarettist Ronny Tekal. Mitreißend war die Art und Weise, wie sie uns dieses Thema mit viel Kompetenz und hervorragender Rhetorik, gepaart mit jeder Menge Humor, näher brachten. Beim anschließenden Büffet hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen und mit den beiden Referenten zu diskutieren. Bleibt zu hoffen, dass die Veranstaltung so manchem die Augen und Ohren geöffnet hat, damit in Zukunft die Arzt-Patientengespräche für alle Beteiligten einen anderen und vor allem menschlicheren Verlauf nehmen. Allgemeiner Tenor: Für viele war der Nachmittag im Festsaal der Barmherzigen Schwestern ein persönliches Highlight. Veranstaltungen mit dieser Qualität sollten öfter angeboten werden … Hubert Kehrer/SHOÖ




24. Juni 2016
FEST.ENGAGIERT: Wir waren dabei!

Bei strahlendem Sonnenschein war am Linzer Hauptplatz bereits zum sechsten Mal die bunte Vielfalt freiwilligen Engagements erlebbar. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen nutzten doch einige Besucher die Gelegenheit sich beim Stand der Selbsthilfe OÖ zu informieren. Interessenten hatten zusätzlich die Möglichkeit direkt bei den VertreterInnen einzelner Selbsthilfeorganisationen – wie z.B. dem Herzverband, HLuTX, dem Verein Niere, der SHG für Leberkranke, dem Verein Angelman, Al-Anon etc. – Kontakte zu knüpfen und praxisnahe Erfahrungen einzuholen. Wir danken dem ULF-Team für diese Möglichkeit der Präsentation.




Schutzschirm für ehrenamtlich Engagierte
Freiwillig helfen – gratis versichert

Das Land OÖ und die OÖ Versicherung schaffen gemeinsam einen kostenlosen Versicherungsschutz für ehrenamtliche Engagierte in Oberösterreich: Die Unfall- und Haftpflichtversicherung für freiwillige Helfer richtet sich an Mitglieder von Vereinen, Personen in Initiativen oder losen Selbsthilfegruppen und auch Einzelpersonen mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Oberösterreich, die außerhalb von großen Organisationen ehrenamtlich, freiwillig und unentgeltlich für das Gemeinwohl aller Oberösterreicher tätig sind. Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link:






hintergrund_unten
Selbsthilfe OÖ | Dachverband der Selbsthilfegruppen | Garnisonstraße 1 a/2. Stock | 4021 Linz, Postfach 61
Tel.: 0732 / 79 76 66 | Fax: DW 14 | e-Mail: office@selbsthilfe-ooe.at
Neueste Ausgabe der Zeitschrift Lichtblick