Selbsthilfefreundliches Krankenhaus

Eine Initiative des Dachverbandes Selbsthilfe OÖ in Kooperation mit den OÖ. Krankenhäusern – auf dem Weg zu mehr Patientenorientierung!

Vertreter aus Selbsthilfegruppen und -organisationen sind in erster Linie ExpertInnen in eigener Sache. Als Betroffene oder Angehörige haben sie sich themenspezifisch zu einem medizinischen oder psychosozialen Indikationsgebiet zusammengeschlossen. Sie unterstützen sich gegenseitig und geben ihr Erfahrungswissen an andere Betroffene, aber auch an Vertreter der professionellen medizinischen Versorgung weiter.

Um die Kooperation zwischen Krankenhäusern und Selbsthilfegruppen dauerhaft und systematisch zu etablieren, und die bereits bestehende Zusammenarbeit noch zu verbessern, hat die Selbsthilfe Oberösterreich das Gütesiegel „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ ausgelobt. Die Grundlage für die Verleihung dieser Auszeichnung ist die Erfüllung von „acht Qualitätskriterien“. Im Vergabeprocedere gibt das teilnehmende Krankenhaus in einer Selbstbewertung über die Erfüllung der Kriterien Auskunft. Diese dient dem Vergabegremium als Grundlage für die Beurteilung der auf drei Jahre begrenzten Vergabe dieser Auszeichnung.

Ein "Selbsthilfefreundliches Krankenhaus" zeichnet sich dadurch aus, dass es sein ärztliches und pflegerisches Handeln durch das Erfahrungswissen der Selbsthilfe bereichert, den Kontakt zwischen Patienten und Selbsthilfegruppen fördert und kooperationsbereite Selbsthilfegruppen aktiv unterstützt. Von einer systematischen und nachhaltigen Zusammenarbeit können beide Seiten profitieren – das Krankenhaus und die Selbsthilfe.

Im Oktober 2012 wurde erstmals an drei oberösterreichische Krankenhäuser das Qualitätssiegel „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ verliehen.


> DETAILS
Selbsthilfe OÖ | Dachverband der Selbsthilfegruppen
Garnisonstraße 1 a/2. Stock | 4021 Linz, Postfach 61 | Tel.: 0732 / 79 76 66 | Fax: DW 14 | E-Mail